Pfaffenhofen – München

Warum nicht mal nach München mit dem Rad fahren ? Immer nur in der Holledau  zu radeln erschien uns ein wenig zu langweilig. So entschieden wir uns heute mal Richtung Süden zu steuern. Durch das anmutige Ilmtal fuhren wir Richtung Ilmmünster.
Das Stift Ilmmünster und die Verehrung des hl. Arsacius gehören zusammen. Ilmmünster musste seinen Ursprung in der späten Agilolfingerzeit in der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts haben. Dabei wird eine enge Verbindung zwischen Tegernsee und Ilmmünster angenommen. Ab Reicherthausen ging es aufwärts und wieder abwärts ins schöne Glonntal  nach Hohenkammer. Hohenkammer weist eine 1200 jährige Geschichte auf und ist bekannt durch sein schönes Schloss mit Tagungszentrum.  Wo ein Tal ist ist auch ein Berg, dieser beginnt gleich am Fuß von Hohenkammer und fordert starke Wadeln. Im Weißlinger Holz wurde dann mit 530 Meter der vorläufig höchste Punkt der Tour erreicht. Abwärts ging es dann nach Haimhausen in die Schloßgaststädte zu einer schönen Brotzeit. Das wunderschön gelegene Schloss Haimhausen beherbergt heute die Bavarian International School. Nach einer Stärkung fuhren wir entlang der Amper weiter Richtung Unterschleißheim. Die schöne Landschaft wurde nur gestört von den Flugzeugen die im Minutentakt durch die Einflugschneise Richtung Flughafen sich über unsere Köpfe bewegten. In Feldmoching erreichten wir die Stadtgrenze von München. Bereits um  das Jahr 500 wurde Feldmoching von bajuwarischen Siedlern gegründet und entwickelte sich  zum Hauptort im heutigen Münchner Norden mit Kirche (um 700) und Amtssitz. Durch die Gründung Münchens und später den Bau von Schloss Schleißheim(1599) verlor Feldmoching seine Bedeutung. Obwohl Stadtteil von München hat Feldmoching sein dörflichen Charakter bewahrt. Entlang des Feldmochinger Sees und dem Olympiagelände war unser weg nicht mehr so weit zu unserem Ziel dem Marienplatz. Leider war dieser nicht wie erhofft leer – um einige schöne Fotos zu machen – sondern durch Buden und Bierbänke belegt. Man feierte den 854. Geburtstag der Stadt. Das Stadtgründungsfest erinnert an die Gründung der Stadt München, die mit dem Augsburger Schied von Kaiser Friedrich Barbarossa am 14. Juni 1158 urkundlich belegt ist. Das klingt sehr alt aber im Vergleich zu der Kulturlandschaft durch die wir uns heute bewegten doch relativ jung.  Aber ein schöner Ausklang für die tolle Tour. 

[button

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

link=“http://connect.garmin.com/activity/190084551″ newwindow=“yes“] Streckenplan[/button]