Genf

Zum Abschluss dieser Reise fuhren wir durch das fruchtbare Rhone Tal nach Genf. Hier verlässt die Rhone – die im Rhonegletscher im Wallis entspringt – den Genfer See.

Genfer See Jet d’eau 140 Meter hoch

Für den gesamten Durchfluss braucht die Rhone rund 11 Jahre. Eine kurze Zeit, wenn man bedenkt das diese Gegend schon sehr früh besiedelt war. Genf gelangte im Jahr 120 v. Chr. unter die Herrschaft der Römer. Genf war unter Calvin im Jahr 1536 ein Zentrum der Reformation.

Kathedrale St. Peter Genf

Erst sehr spät im Jahr 1815 kam Genf zur Schweiz. Heute ist sie die zweitgrösste Stadt in der Schweiz und Sitz vieler großer internationaler Organisationen. Die Amtssprache ist französisch aber rund 48 Prozent der Einwohner verfügen nicht über das Schweizer Bürgerrecht. Wir fanden eine „Aufnahme“ auf dem TCS Camping in Vesenaz.