Neapel – Portici

2014_Cycling_Rom_Napoli-0308Der gestrige Sonntag, war nicht der Glückstag für Carola. Fast alle Geschäfte geschlossen, kein Shopping nach den Vorstellungen einer Frau. So einigten wir uns noch den halben Montag in Neapel zu bleiben und verabredeten uns zum Pizza Essen um 13.30 Uhr in der Via Tribunale. Genau um diese Zeit setzte ein fürchterlicher Sturm mit Hagel ein. Ich konnte mich noch vor der Nässe ins Lokal retten. Von dort stürzten die Wassermassen die Tribunale hinunter. Carola erreichte durchnässt das Lokal mit einiger Verspätung. Wir hatten unsere Fahrräder schon vorher im Hotel gepackt und kamen so gegen 15 Uhr Richtung Portici los. Hier auf der Hauptstrasse erwischte uns dann alles was man sich so in Neapel vorstellen kann.  Tosender Verkehr, Kopfsteinpflaster mit großen Pfützen und hupende Autos und Vespas. In Portici nach 10 Kilometern noch ein Platten in Carolas Vorderreifen. Bei einem Kaffee besprachen wir die weitere Vorgehensweise. Im Regen und tosendem Verkehr einen Reifen zu flicken macht nicht gerade spaß. Plötzlich kam Carola mit einem Neapolitanischen Engel mit Transportmöglichkeiten daher. Dieser brachte uns dann zu unserer „Villa“ www.villasangennariello.com hoch über Portici.

2014_Cycling_Rom_Napoli-0389

[button link=“http://connect.garmin.com/activity/522072066″ newwindow=“yes“] Streckenplan[/button]