Gstaad – Bulle 48 km

Unser Zimmer im Hotel Alpenhorn war groß genug um Leine quer durch den Raum zu spannen damit wir mal wieder unsere verschwitzte Wäsche aufhängen konnten. Kaum zu glauben das Gstaad ein Zufluchtsort für viele Prominente wie etwa Tony Curtis, Roger Moore, Bernie Eccelstone und in der Vergangenheit Gunter Sachs und Elisabeth Taylor war. Nach einem stärkenden Frühstück machten wir uns über Saanen es ist 3 km entfernt von Gstaad und grenzt direkt an den Kanton Waadt. Der Berg Vanel zwischen Saanen und Rougemont bildet die Kantons- und Sprachgrenze. Saanen ist ein sehr schönes Dorf mit alten Holzhäusern und der schönen gotischen Mauritiuskirche erstmals erwähnt 1228. Laut Streckenplan sollte es bis zu unserem Tagesziel Bulle nur noch bergab gehen, was natürlich so nicht stimmte da immer wieder kleine Anstiege zu bewältigen waren. So wurde auch dieser Tag zu einer anstrengenden Tour. Bulle ist eine Stadt im welchen Teil des Kanton Freiburg. Sehenswert ist die Altstadt und das Schloss aus dem 13th Jahrhundert. Beim Abendessen dachten wir einmal mehr wie gut es wäre Sprachen zu können. Die Bedienung verstand nur Französisch, aber irgendwie kamen wir doch zu einem tollen und „preiswerten“ Abendessen.

[button link=“http://connect.garmin.com/activity/107737966″ newwindow=“yes“] Streckenplan[/button]